unterwegs - Adventsprojekt

Ein ungemütliches Adventskonzert mit dokumentarischen Texten

Die Sehnsucht nach Ruhe und Behaglichkeit ist in der dunklen Jahreszeit besonders groß. Aber nicht für alle Menschen erfüllt sich diese Hoffnung: Menschen ohne Obdach, auf der Flucht, in Frauenhäusern und sozialen Einrichtungen leben in Anfechtung und Ungewissheit. Die Hoffnungsgemeinde verbindet im Konzert „unterwegs-ankommen“ Adventskantaten mit aktuellen Texten aus den dokumentarischen Projekten von Stefan Weiller. Seit einigen Jahren interviewt Weiller bundesweit Menschen in Wohnungsloseneinrichtungen, Hospizen, Frauenhäusern und anderen sozialen Einrichtungen. Immer wieder erzählen ihm Menschen von ihrer Hoffnung auf Weihnachten und eine bessere Zukunft. Advent ist keine heile Welt voll Glühweinseligkeit und Zuckerguss, denn auch die Bibel kennt Not, Flucht und Vertreibung – und die Hoffnung auf Weihnachten. In einem einzigartigen Konzert mit Lesung werden nun diese Welten zusammengeführt. Wundervolle Musik trifft auf harte, ungemütliche Texte und zeigt damit die Spannung des Weihnachtsfestes und darüber hinaus.

 

Laden Sie das Projekt in Ihre Stadt ein.

„Ihr denkt ja immer, Weihnachten sei das mit der Obdachlosigkeit besonders schlimm. Das stimmt gar nicht. Schlimm ist es im April, wenn sich kein Mensch und keine Zeitung mehr für dich interessiert. Oder im Juli, wenn jeder denkt, wir hätten es ja jetzt hübsch warm und romantisch – so arbeitslos und lässig im Park. Weihnachten, da kommen den Leuten Gefühle, da hat jeder Angst, du könntest unter städtischem Lichterschmuck erfrieren und mit deinem toten Kadaver so richtig die Glühweinstimmung vermiesen. Sobald es draußen wieder blüht, glaubt jeder: jetzt sei alles gut. Aber hab ich mehr Freunde, nur weil die Rosen blühen? Gibt mir einer einen Job, nur weil Krokusse im Park stehen? Soll ich zufrieden sein, nur weil es warm ist? Im Sommer, wenn sich wirklich keiner mehr für dich interessiert, dann ist eigentlich Eiszeit“

bisherige Aufführungen des Adventsprojekts

Am 6.12.2014 in Neunkirchen Saar, St. Marien um 19:30 Uhr

 

Am 7.12.2014 in Frankfurt am Main, Matthäuskirche um 17 Uhr

 

Eintritt frei.

 

Kooperationsprojekt der Katholischen Gemeinde St. Marien, Neunkirchen Saar und der Evangelischen Hoffnungsgemeinde Frankfurt am Main.

Entstehung der Texte

Seit 2009 reist Künstler Stefan Weiller in deutschsprachige Städte und interviewt in Einzelgesprächen wohnungslose Frauen und Männer. 351 Interviews hat Weiller seither in 24 Städten geführt. Die Begegnungen finden jeweils in Einrichtungen der Obdachlosenhilfe, in Teestuben, Bahnhofsmissionen, aber auch in Frauenhäusern statt, denn auch von häuslicher Gewalt bedrohte Frauen in Hilfeeinrichtungen verfügen in dieser Phase nicht über gesicherten, eigenen Wohnraum und gelten somit als wohnungslos.

In den Interviews stellt Weiller Fragen zur Vorgeschichte, die in die soziale Not führte, und zum Erleben der eigenen Situation. Die Interviews verarbeitet Weiller zu Texten für die bundesweit beachteten Dokumentarischen Kunstprojekte „Deutsche Winterreise“ (www.deutsche-winterreise.de), „Die schöne Müllerin“ (www.die-schoene-muellerin.com) und „Wiegenlieder – von der Sehnsucht nach Ruhe und Schlaf“ (www.schlafundwiegenlieder.de) .

Immer wieder kommt in den Interviews auch das Thema Weihnachten, der Umgang mit dem Fest und mit den Gefühlen in der Adventszeit zur Sprache. Die Texte aus dem Projekt „unterwegs – ankommen“ versammeln harte, verstörende und ungewöhnliche Advents- und Weihnachtsgeschichten aus Sicht wohnungsloser, obdachloser und sozial belasteter Menschen unterschiedlicher Herkunft, unterschiedlichen Geschlechts, Alters, kultureller und weltanschaulicher Prägung.

Nächste Aufführungen:

Sonntag, 2. Juli 2017 in Mühlacker

Letzte Lieder "... und die Welt steht still..."

alle Termine auf der Seite "Kalender"

Kunstprojekte von Stefan Weiller

Seit Projektstart 2009 wurden für die Deutsche Winterreise 397  Menschen jeweils einzeln in 29 Städten interviewt.

Info Stefan Weiller

www.stiftung-winterreise.de

Sämtliche hier veröffentlichten und wiedergegebenen Texte aus den Kunstprojekten von Stefan Weiller sind urheberrechtlich geschützt und dürfen ohne ausdrückliche Erlaubnis des Autors in keiner Form zitiert oder wiedergegeben werden.

Druckversion Druckversion | Sitemap Diese Seite weiterempfehlen Diese Seite weiterempfehlen
© Letzte Lieder / Deutsche Winterreise / Die schöne Müllerin / Stefan Weiller