Schöne Müllerin in Frankfurt

Doppelaufführung "Die schöne Müllerin" und "Frankfurter Winterreise" an einem Tag

 

Sonntag, 22. Januar 2017 in Frankfurt am Main

Heiliggeistkirche (Dominikanerkloster)

Börneplatz (Dominikanergasse 1)

60311 Frankfurt am Main

Aufführungsdauer: Teil I, "Die schöne Müllerin": 16 Uhr

17:40 Pause

Teil II, "Frankfurter Winterreise": 18:30 Uhr

Die Schöne Müllerin:

Birgitta Assheuer, Sprecherin

Andreas Grötzinger, Sprecher

Helmut Krausss, Sprecher

Eva Mattes, Sprecherin, Gesang

 

Winterreise:

Andreas Grötzinger, Sprecher

Helmut Krauss, Sprecher

Leslie Malton, Sprecherin

Felix von Manteuffel, Sprecher

Eva Mattes, Sprecherin, Gesang

 

Hedayet Djeddikar, Klavier

Christina Schmid, Sopran

Susanna Frank, Mezzosopran

Theodore Browne, Tenor

Timon Führ, Bass

Ralf Sach, Orgel

Duo FraGILe, Jazz Bearbeitungen

Audite Nova Chor Frankfurt

 

Stefan Weiller, Videofilme Winterreise, Bild-Idee

 

Ralf Kopp, Videokunst

 

Andreas Puhani und Lars Kessner, Chorsätze

 

Tontechnik: Samuel Hartmann, Fohhn

Lena Obst, Foto

 

 

Stefan Weiller, Idee, Texte, Regie, Musikdramaturgie

16 Uhr, Teil I: Die schöne Müllerin
Das Projekt befasst sich mit unerfüllten Liebesgeschichten, die ich auf Frankfurts Straßen bei wohnungslosen, asylsuchenden, von Armut, Not und Flucht betroffenen Menschen gesammelt habe. Projektinitiator Stefan Weiller war dazu in vielen sozialen Einrichtungen der Diakonie eingeladen und hat viele spannende Menschen getroffen, die für das Projekt ihre Geschichte erzählten.

Erstaunlich häufig geraten Menschen aufgrund gescheiterter Liebe, Trennung, Tod des Partners auf die Straße. Weiller hat Menschen in Not über Jahre hinweg ausgerechnet nach Liebe gefragt, und diese Menschen haben gerne und erstaunlich offen geantwortet.

"Mich hat noch keiner nach Liebe gefragt", hat ein obdachloser Mann erstaunt gesagt - und eine tief bewegende Geschichte vom Tod seines Partners erzählt, den er kaum verwinden konnte. Oft handelt die Vorgeschichte zum Leben auf der Straße von einer großen Liebe.
Lustige, tragische, kuriose Geschichten vom Lieben und manchmal auch vom Leiden verbinden sich mit dem großen Liederzyklus der Deutschen Romantik "Die schöne Müllerin" von Franz Schubert. Außerdem gibt es Chanson-Songs, Video- und Lichtimpulse und Chorgesang.

ca. 17:40 Pause

18:30 Uhr, Teil II: Frankfurter Winterreise - das Leben auf den Straßen Frankfurts und anderswo
Der zweite Teil konzentriert sich auf das, was Menschen auf der Straße widerfährt, wie sie sich und ihre Welt erleben. Dies wird verbunden mit Video-Installationen und bewegten Bildern von Frankfurts Straßen, Jazz, Choreografie rund um Schuberts Winterreise, die 2017 ihr 190. Jubiläum feiert.

Es gelang für das rund vier Stunden umfassende Programm (eine Stunde Pause) prominente Stars zu gewinnen, die sich größtenteils ehrenamtlich zugunsten von Menschen in Not und auf der Flucht engagieren. Eva Mattes, Leslie Malton, Felix von Manteuffel und viele mehr machen mit bei diesem sinnlichen, multimedialen Theater- und Musikprojekt. Das Projekt wird bei freiem Eintritt gezeigt. Spenden sind für die Diakonie für Frankfurt bestimmt.

Dieses Kunstwerk wird es in dieser Form nur einmal geben. Das Projekt ist keineswegs nur dunkel und tragisch, sondern oft regelrecht witzig und mitunter romantisch und immer bewegend und schön.


Foto mit freundlicher Genehmigung von Hanna Mattes
Foto mit freundlicher Genehmigung von Hanna Mattes
 

Eva Mattes

 
Foto mit freundlicher Genehmigung von Thomas Leidig
Foto mit freundlicher Genehmigung von Thomas Leidig
 

Leslie Malton

 
Foto mit freundlicher Genehmigung von Birgit Hupfeld
Foto mit freundlicher Genehmigung von Birgit Hupfeld
 

Felix von Manteuffel

 
Foto mit freundlicher Genehmigung von Alexander P. Englert
Foto mit freundlicher Genehmigung von Alexander P. Englert
 

Birgitta Assheuer

 
Foto mit freundl. Genehmigung des Künstlers
Foto mit freundl. Genehmigung des Künstlers
 

Andreas Grötzinger

 
Foto mit freundl. Genehmigung von Marie Natusch
Foto mit freundl. Genehmigung von Marie Natusch
 

Helmut Krauss

 

Das Projekt im Rahmen des 500 Reformationsjubiläums 2017 greift das letzte Zitat Martin Luthers als Motto auf: "Wir sind Bettler, das ist wahr."

Wohl jeder Mensch sehnt sich nach Liebe; sie zu finden, hängt nicht selten von äußeren, sozialen Faktoren ab. Das Doppelkonzert wagt es, ausgerechnet jene Menschen nach Liebe zu fragen, die allzu oft unter Beziehungslosigkeit und Einsamkeit leiden. Die Geschichten und Lieder sind Spiegel der Gesellschaft und zugleich Spiegel der Seele des Individuums. Der Abend verbindet unterschiedlichste Stimmungen - von heiter-kurios bis anrührend und tiefgründig.

Zugleich ist das Projekt auch ein kühnes Kunst-Experiment, da es zwei Schubert-Zyklen an nur einem Tag zeigt.

Lassen Sie sich bewegen! Kommen Sie zu diesem einmaligen Konzert, das mit Unterstützung großer Künstler ermöglicht wird.

Nächste Aufführungen:

Dienstag, 28.02.2017 in Hamburg

Letzte Liebeslieder

Schauspielhaus Hamburg Tickets

Veranstalter: Dt. SchauspielHaus und Hamburg Leuchtfeuer

alle Termine auf der Seite "Kalender"

Kunstprojekte von Stefan Weiller

Seit Projektstart 2009 wurden für die Deutsche Winterreise 397  Menschen jeweils einzeln in 29 Städten interviewt.

Info Stefan Weiller

www.stiftung-winterreise.de

Aufführungen im Überblick:

Sämtliche hier veröffentlichten und wiedergegebenen Texte aus den Kunstprojekten von Stefan Weiller sind urheberrechtlich geschützt und dürfen ohne ausdrückliche Erlaubnis des Autors in keiner Form zitiert oder wiedergegeben werden.

Druckversion Druckversion | Sitemap Diese Seite weiterempfehlen Diese Seite weiterempfehlen
© Letzte Lieder / Deutsche Winterreise / Die schöne Müllerin / Stefan Weiller