Stefan Weiller Kunstprojekte
Stefan WeillerKunstprojekte 

Deutsche Winterreise

Kunstprojekt mit Musik von Franz Schubert - zehn Jahre auf Recherchereise durch Deutschland, 400 Begegnungen mit Menschen am Rand der Gesellschaft mitten in 32 Städten. Eines der aufwendigsten Kunstprojekte zum Thema soziale Not, Armut, Flucht und Wohnungslosigkeit.

Deutsche Winterreise - Stefan Weiller Deutsche Winterreise - Stefan Weiller

zehn Jahre auf Reise zu obdachlosen und sozial benachteiligten Menschen

Immer wieder wird die Winterreise in Verbindung zu verschiedenen sozialen Themen gebracht - von Depression bis Obdachlosigkeit. Die Winterreise drängt Menschen in die Auseinandersetzung mit sich selbst und mit ihrer Zeit. Sie lässt viele Interpretationen zu.

Besonders und in dieser Form ungewöhnlich am Konzept der Deutschen Winterreise ist, dass die Kunstlieder Schuberts mit Weillers Geschichten über heutige Menschen in sozialer und emotionaler Not ergänzt und zu einem neuen, eigenständigen Kunstwerk verbunden werden. Der vertraute Liederzyklus wird also bewusst mit neuen Texten erweitert, durchbrochen und verändert.

Zehn Jahre begab sich Autor Stefan Weiller Recherche-Reise (2008-2018) zu sozial benachteiligten Menschen in 32 deutschsprachigen Städten von Aachen bis Zwickau, von Berlin bis Freiburg. In jeder Stadt erarbeitete Weiller eine Konzertlesung mit immer neuen Texten und neuer Regie; so erhielt jede beteiligte Stadt ein eigenes Theaterstück, das auch ihren Namen trug: Hamburger Winterreise, Dresdner Winterreise, .... Viele prominente Künstler haben die Deutsche Winterreise unterstützt: Ulrich Matthes, Leslie Malton, Dagmar Manzel, Christian Brückner,...

Tausende Menschen haben die Konzerte besucht.

2019 wird das Hörbuch "Deutsche Winterreise" bei speak low vorgelegt.

Weillers "Deutsche Winterreise" versammelt die eindringlichsten Texte und Erzählungen aus der intensiven Recherche von Autor Stefan Weiller. Eindrucksvoller, intensiver kann man die Winterreise von Schubert und Textdichter Müller nicht kennen- und verstehenlernen.

Die Texte für das Projekt wurden nach Motiven und nach wahren Begebenheiten und Interpretationen von Autor Stefan Weiller frei verfasst. Es handelt sich niemals um Originalzitate, sondern um freie Bearbeitungen, verdichtete Miniaturen, Fragmente und Portraits inspiriert von Begegnungen mit Menschen am vermeintlichen Rand der Gesellschaft.

Autor Stefan Weiller recherchiert seine Texte und seine Ideen für Geschichten, wie viele Autoren, sorgfältig im realen Umfeld seiner gewählten Themen.

Die Begegnungen für das Projekt Winterreise wurden von den sozialen Einrichtungen vermittelt. Teilweise wurden die Texte in der Ich-Perspektive verfasst, damit der emotionale Zugang zu den Inhalten vertieft wird. Aber es handelte sich niemals um den Wortlaut aus den Begegnungen, sondern ausschließlich um das Werk von Schriftsteller Stefan Weiller.

 

1. Haben obdachlose Menschen die Texte zum Projekt geschrieben?

2. Handelt es sich bei den Texten um Originalzitate?

 

Stefan Weiller: Viele Menschen haben mich zu diesen Texten und Geschichten inspiriert, aber es sind meine Geschichten und Texte.

Dennoch:

  • Ich war bei all diesen Menschen.
  • Ich war an all diesen Orten und in sozialen Einrichtungen..
  • Ich habe mit vielen Menschen gesprochen und ihre Geschichte kennenlernen dürfen.

Ich schreibe die Texte als Schriftsteller in freier Nacherzählung; in die Texte fließen meine Eindrücke und eigene Gedanken ein. Ich beschreibe die Wahrheit, wie sie sich mir darstellt und wie ich sie an den Orten meiner Recherche gesehen, empfunden und erlebt habe. Es handelt sich nicht um eine journalistische Arbeit.

 

Alle Namen und Geschichten in meinen Veröffentlichgungen und in meinen Projekten wurden verfremdet.

Die Texte und Beschreibungen werden mir nicht gegeben, sie werden von mir gemacht.

Mein Ziel als Autor ist es, aus meinen Begegnungen und Recherchen mehr zu erzählen, als es eine Ton- oder Bildaufzeichnung könnte. Die ganze Dimension meiner Recherchen zeigt sich erst in meinen Texten. Ich arbeite in meinen Projekten als Schriftsteller, nicht als Journalist. Ich bin kein Biograph der Menschen, die ich treffe. Ich lasse in meinen Arbeiten immer wieder auch erdachte Figuren und Szenen aus realen Zusammenhängen entstehen. Durch die Einführung dieser Figuren lässt sich manche Erfahrung eindringlicher und wahrhaftiger darstellen. Dieses in vielen Filmen und Romanen verwendete Mittel verdeutlicht manche Situation besser, als es mit einer reinen Dokumentation möglich wäre.

Projektbeschreibung

Plakat 2012 klein Plakat Deutsche Winterreise

Die psychologischen und zwischen-

menschlichen Aspekte der "Winterreise" von Wilhelm Müller und Franz Schubert drängen Menschen in die Auseinandersetzung mit sich und ihrer Zeit. Die Winterreise erzählt von Einsamkeit, Sinnsuche und Ausgrenzung. Sie ist als Anfrage an den einzelnen Menschen und an die Gesellschaft zu interpretieren. Ein Anspruch, den auch das Kunstprojekt  "Deutsche Winterreise" verfolgt. Besonders und ungewöhnlich am Konzept dieser städtebezogenen Winterreise ist, dass die Kunstlieder Schuberts mit  Lebenserfahrungen heutiger Menschen konfrontiert und zu einem neuen Kunstwerk verbunden wurden. 

Winterreise und Wohnungslosigkeit lässt sich direkt aus den Liedtexten von Wilhelm Müller herauslesen. Die Verbindung der Winterreise mit dem Thema Einsamkeit, Wohnungslosigkeit und soziale Ausgrenzung gelingt besonders schlüssig.

 

Der Liederzyklus wird zum beklemmend-intensiven Klangbild für das Leben in existenzieller Sorge, unerfüllter Sehnsucht, enttäuschter Hoffnung, Armut und Not von Menschen unserer Zeit.

Städte und ihre Winterreisenden - Rückblick

realer Bezug

Der überwiegende Teil der wohnungslosen und von sozialer Ausgrenzung betroffenen Gesprächspartner, die Stefan Weiller von ihren Lebenserfahrungen erzählten, legte größten Wert auf Anonymität.

Nur unter dieser Bedingung erzählten sie frei und offen in einem geschützten Rahmen ihre Geschichte.

Die Geschichten müssen gehört werden. Sie sind wichtig.

Diese Webseite verwendet Cookies. Cookies werden zur Benutzerführung und Webanalyse verwendet und helfen dabei, diese Webseite zu verbessern. Durch die weitere Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich mit unserer Cookie-Police einverstanden. Mehr Infos hier:

Nächste Aufführungen:

Info Stefan Weiller

www.stiftung-winterreise.de

Sämtliche hier veröffentlichten und wiedergegebenen Texte, Bilder und die Werke von Stefan Weiller sind urheberrechtlich geschützt und dürfen ohne ausdrückliche Erlaubnis des Autors in keiner Form zitiert oder wiedergegeben werden.

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Letzte Lieder / Deutsche Winterreise / Schöne Müllerin / Stefan Weiller